Donnerstag, 25. Januar 2018

"Kinderbowle" zum Rechnen mit Liter und Milliliter

Nach der Unterrichtseinheit Volumina im Mathematikunterricht der 4. Klasse habe ich mit den Schülern "Kinderbowle" hergestellt. Wie immer war dies ein handlungsorientierter und köstlicher Abschluss der Einheit:


Was eine Bowle ist, wussten die Kinder zunächst nicht mehr und ich erklärte, dass dies ein Mischgetränk mit Früchten ist.
Früher konnten wir auch in den ortseigenen Laden gehen und die Preise für Getränke und Fruchtdosen recherchieren und alles dort gemeinsam einkaufen. Leider ist dieser mittlerweile geschlossen, so dass wir uns auf das Ausrechnen der benötigten Zutaten und das Erstellen einer Einkaufsliste für mich verständigt hatten.

Die Schüler bekamen zunächst die Rezepte für "Sauerkirschbowle", "Konfettibowle" und "Obstbowle" und sollten sich in eine Gruppe einwählen. In dieser Gruppe hatten die Schüler den Auftrag zu berechnen, wieviel Liter Bowle das Rezept ergibt und wie viele Schüler davon einen Becher mit 1/4 Liter Inhalt bekommen können. Natürlich sollten alle Kinder der Gruppe davon kosten können und eventuell noch Kostproben für die Kinder der anderen Bowlegruppen übrig sein.
Wenn das Rezept verdoppelt oder halbiert werden musste, sollten die Schüler mir eine Einkaufsliste schreiben.
Hat man die Preise der Zutaten da, kann auch der Gesamtpreis der Bowle von den Schülern berechnet werden. 
Für den nächsten Tag war dann das Bowle herstellen und probieren für die Frühstückspause angesagt. Gefäße, Messbecher, Trinkbecher (1/4 Liter Inhalt), Löffel, Schöpflöffel etc. können entweder arbeitsteilig von den Schülern oder vom Lehrer mitgebracht werden.

Ein wunderschön handlungsorientiertes Vorhaben für den Mathematikunterricht und die Schüler rechnen mal für das echte Leben und erfreuen sich an ihren "leckeren" Ergebnissen.

Den Testsieger, die Sauerkirschbowle, hat meine Tochter zuhause nochmal für uns zusammen gemixt und gekostet und davon ein kleines Video gedreht, welches ihr hier auf ihrem Kanal sehen könnt:





Natürlich gibt es auch die Rezepte und die Anweisung zum Download für euch:


Viel Spaß beim Nachmachen dieses leckeren Vergnügens für euch selbst oder mit eurer Klasse im Mathematikunterricht wünscht euch

Marion Keil



Kommentare:

  1. Eine ganz tolle Idee, liebe Marion! Vielen Dank, dass du sie mit uns teilst.
    Viele Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Bin auch begeistert ! Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  3. Ne tolle Tochter hast du übrigens auch;). Das Video ist auch super worden!

    AntwortenLöschen