Donnerstag, 14. September 2017

"Kinderexperten" im Sportunterricht

Meist passiert es nur durch Zufall, dass man die "Talente" von den Schülern entdeckt und diese ihr Können aktiv in den Unterricht als Experten einbringen können...
So ging es mir nun im Sportunterricht, als die Schüler "freie Aufwärmzeit" hatten....
Bild: www.pixabay.com
Einige Mädchen legten eine Reihe von Matten aus und zeigten großartige Turnakrobatik. Ein paar Jungs warfen aus weiter Entfernung Körbe auf den Basketballkorb und einige andere Jungs spielten grandios Fußball. Andere Mädchen übten Tanzschritte und sangen dabei ihren Lieblingssong in der Turnhalle!

Schon waren die "Experten" für meinen Sportunterricht klar:

1. In einer turnerischen Einheit zeigten die "Turnerinnen" ihr Können in einer Show bevor jede Turnerin an einer Station Hilfen und Unterstützung in Rolle vorwärts und rückwärts, balancieren, Rad schlagen, Kopf- und Handstand gab.

2. Basketball wurde das nächste Thema. Nachdem ein Schülerexperte die Regeln erklärte, gab es Übungsstationen zum Laufen und Dribbeln mit dem Ball, Passen von zwei Spielern, Korbwerfen und Zielwurf. Ein Abschlussspiel mit zwei Mannschaften beendete die Sporteinheit.

3. Tanzschritte zu einem ausgewählten Lieblingssong der Klasse zeigten einige Schülerinnen vor, die sich während der freien Aufwärmzeit und zuhause die Schritte dazu ausgedacht hatten.

4. Fußball war natürlich auch noch ein großes Thema, bei dem alle integriert werden sollten. Hier gab es neben einem Stretching der Jungs aus dem Fußballtraining zunächst ebenfalls Übungsstationen zum Elfmeterschießen, Slalom mit dem Ball um Hütchen, zupassen während dem Laufen und beidseitigem Schießen. Ein Abschlussspiel mit gemischten Mannschaften brachte viel Spaß.

Am besten finde ich, dass wirklich alle alles ausprobiert haben, denn es war ja vorher verabredet, dass jeder mal auf seine Kosten kommt und einige Experten ihr Können zeigen dürfen!

Auch ich habe großen Spaß daran, dass die Schüler sich so aktiv einbringen können und wollen und wir gemeinsam bereits viele verschiedene Bewegungserfahrungen sammeln konnten... Automatisch wurden dadurch viele Bereiche des Sportunterrichts abgedeckt.

Vielleicht gibt es auch bei euch "Experten" und es lohnt sich auf jeden Fall, mal eine freie Aufwärmzeit zu geben, um die Talente dafür zu entdecken :-)

Viele sportliche Grüße für heute
Marion Keil