Dienstag, 1. August 2017

Sommerferienbuch 2017 gestalten

Noch fast zwei Wochen Sommerferien, doch ich bin bereits an den Planungen der ersten Schultage nach den Ferien...

Am schönsten finde ich immer die Gestaltung des Klassen-Sommerferienbuchs...


Gerade nach sehr langer Ferienzeit, freue ich mich auf die Berichte der Kinder aus den Ferien. Doch aus meiner Erfahrung fällt es ihnen spontan im Erzählkreis schwer, die wesentlichsten und schönsten Dinge kompakt zu berichten...

Daher gibt es bei mir in der Regel eine kurze Entspannung oder Fantasiereise, in der sich die Kinder an die Ferien erinnern und zwei bis drei spannendste, besondere Momente überlegen, bevor wir den Kreis beginnen.

Bewährt hat sich auch, die Schüler zunächst eine Seite zu ihren Sommerferien gestalten und dann vorstellen zu lassen...

Je nach Altersstufe können die Schüler hier malen, schreiben oder malen und schreiben...

Im Anschluss binde ich dies dann zum Ferienbuch und stelle es nach der Vorstellung ins Bücherregal im Klassenraum zur Ansicht für alle, manchmal lege ich es auch am Elternabend oder Klassenfest aus.

Es ist toll, wie oft die Schüler ihre "alten" Bücher von Ausflügen, Ferien und Highlights im Schulleben zwischendurch wieder hervorkramen und sich daran erinnern und sich natürlich über ihre Fortschritte im Schreiben und Malen freuen ;-), wenn sie die alten Erinnerungsbücher durchschauen...

Das Deckblatt habe ich diesmal selbst gestaltet und auch eine Seite mit Überschrift und Namen. Zum Binden fällt es den Schülern immer schwer, links einen Rand zu lassen, das ist hier bereits ebenfalls vorgegeben! Wer dies möchte, findet hier die Datei:

Sommerferienbuch - Deckblatt und Seite als KV

Viele Feriengrüße
Marion Keil

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen