Mittwoch, 6. April 2016

Weltbester Musikunterricht

Gerade bin ich auf dem Weg zum "weltbesten Musikunterricht" :-)
Während der Planungen zu unserem Musik-Curriculum habe ich nochmal literatur- und materialmäßig geforscht und versuche nun die Lücken meines bisherigen Musikunterrichts zu stopfen...



Das Curriculum teilt sich in meiner Vorbereitung nun in folgende Inhalte zu den Kompetenzbereichen Musik hören, Musik machen, Musik umsetzen und Musikkultur erschließen auf:

- Hörkultur
- Gesang und Instrumentalspiel
- Instrumente
- Notenlehre
- Vertonungen
- eigene Kompositionen
- Rhythmus, Bewegung und Tanz
- Komponisten
- Schullieder und besondere musikalische Aktionen


Dazu habe ich als Standardwerke "Rondo" aus dem Mildenberger Verlag und "Kompetenzorientierter Musikunterricht" aus dem Auer Verlag in mein Herz geschlossen...

Ehrlich gesagt, habe ich immer gesungen, auf Instrumenten gespielt, ein Instrument (mit Vorliebe Keyboard, da mir Blockflöte aus eigener Erfahrung zu viel quietscht im Klassensatz...) für die Motivation zur Notenlehre eingebracht, auch mal ein Gedicht mit Rhythmusinstrumenten vertont, einen Komponisten behandelt und die verschiedenen Instrumentengruppen eingeführt... Gerne habe ich meinen Musikunterricht mit Lieblingsmusik der Kinder, Songcontest der Kinder und eigenem Faltbuch zur Notenlehre und zu Instrumentengruppen "aufgepeppt". Einmal habe ich auch erfolgreich einen Squaredance mit einer Klasse getanzt und natürlich viele Bewegungslieder gemacht...

Jetzt stelle ich fest, dass der "weltbeste" Musikunterricht auch ausgiebige Hörerfahrungen, Rhythmicals, Tänze, eigene erfundene Musikkompositionen und Mitspiel-Sätze beinhalten kann :-)

Auf dem Weg dahin habe ich nun geforscht und folgende Probleme entdeckt:

1. TANZ
Tänze sind in Büchern so nett beschrieben und ich kann sie auch vortanzen nach mühsamer häuslicher Vorübung, doch irgendwie kann ich nicht wie die Frau im Fitness-Studio gegengleich vortanzen, Hänschen noch ermahnen und schauen, ob alle in der letzten Reihe synchron sind und hier noch mitzählen und -klatschen...

Daher bin ich auf die glorreiche Idee einer Video-Vorführung gekommen und habe das Buch "Tanzwerkstatt Klasse" gekauft. Doch damit kann ich meine jetzige Musikklasse sicher jagen, denn das ist nicht "cool" genug, wenn ihr wisst was ich meine. Anfasstänze, womöglich noch mit Mädchen dabei, da müsste ich die Jungs schon zu zwingen...
Um sie also erstmal zu ihrem Glück erträglicher zu zwingen, habe ich nun ein Hip-Hop-Anleitungsvideo und "Get the Dance - Kids", ein Video der Reihe besorgt...

Get the Dance-Startseite

Von den Erfahrungen werde ich dann hier berichten und brenne auf "coole" Tanzideen für die Grundschule von euch bis zum 4. Schuljahr...

2. MUSIK ERFINDEN
Hier habe ich zwar schon mal eine weitere Liedstrophe dichten lassen, aber das war alles nicht so umfassend und hört sich ja total spannend an für die Kinder meiner Klasse...
Auch hier bin ich fündig geworden:
"Musik erfinden" von Rainer Kotzian aus dem Schott Verlag liest sich sehr vielversprechend!!! Auch hier berichte ich dann und bin neugierig auf eure Ideen dazu...


Musik erfinden mit Kindern

3. RHYTHMUS
Hier habe ich ein brandaktuelles Buch vom AOL-Verlag aufgetan, welches ich interessant und vielfältig finde:
"Beat für Beat - Klasse im Rhythmus" von Sonja Ortmanns, auch hier bin ich gespannt auf eure Klassenrhythmen und ob ihr wohl schon mal Rhythmicals oder Rhythmuskanons erfolgreich eingesetzt habt???

 
Beat für Beat


4. HÖREN
Meine Kollegin schwärmte mal vom "Ohrenöffner für Kinder" für klassische Musik, Auch dieses Buch ist jetzt meins... Habt ihr noch weitere zum Thema???


Ohrenöffner für Kinder

Wie ihr seht, könnte ich gerade den gesamten Musikunterricht für die ganze Schule mit Material ausstatten, doch mit diesen tollen und neuen Ideen freue ich mich umso mehr auf meine beiden Musikklassen am Donnerstag und Freitag nach den Ferien...

Und natürlich auch auf eure Anregungen und den musikalischen Austausch hier, auch sehr gerne zur Leistungsbewertung im Musikunterricht :-)

Musikalische Grüße heute
Marion Keil


1 Kommentar:

  1. Zum Werkhören empfehle ich dir die Concerto Reihe aus dem Persen Verlag! Lotto-Fee

    AntwortenLöschen