Mittwoch, 1. Oktober 2014

Klassenspezialaufträge

"Fertig! Was soll ich jetzt machen???" Nichts nervt mehr als fertige, gelangweilte, störende Kinder!
Daher gibt es bei mir für Zwischenzeiten "Klassenspezialaufträge" mit sehr wichtigen Namen wie diese:

- MÜLLABFUHR: geht mit dem Mülleimer von Tisch zu Tisch und sammelt die Schnipsel ein

- BUSSPION: schaut, ob der Bus schon da ist und gibt dann ein Zeichen

-EXPERTE: gibt anderen Hilfestellungen

-EINSAMMELCHEF: holt an den Tischen Material ab und legt es mir hin

- ZUFLÜSTERER: sitzt neben langsamen Kindern und motiviert sie zur Weiterarbeit

-STIFTESPITZER: geht herum und bietet für noch arbeitende Kinder Stifte spitzen an

-ERINNERER: steht beim Rausgehen an der Tür und erinnert daran den Turnbeutel mitzunehmen (oder an Jacke, Stuhl hochstellen etc.)

-SCHNIPSELAUFHEBER: hebt drei Schnipsel oder auch gerne mehr Schnipsel in der Klasse auf

- WITZEERFINDER: überlegt sich einen Witz für die Frühstückspause

-ASSISTENT: hilft mir beim Bilderaufhängen, Wegräumen etc.

Vielleicht habt ihr auch noch kreative Ideen, würde mich freuen davon zu hören...

Viel Spaß mit euren Spezialauftragserfüllern :-)

Marion Keil

Kommentare:

  1. Irgendwie finde ich diese Aufträge nicht so toll. Kinder, die schneller arbeiten, können auch mit Arbeiten herausgefordert werden, die ihre Hirnzellen anregen und nicht als praktische HIlfsarbeiter, irgendwelche Arbeiten mit tollen Namen erledigen. Auch nerven sollten diese Kinder nicht...
    Sorry, meine Meinung
    Gruss von einer Kindergärtnerin und Mutter von 3 schnell denkenden, schnellarbeitenden, herausfordernden Jungs

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin derselben Meinung- es gibt hier im Netz so viele brauchbare Sachen, die Spaß machen und trotzdem lehrreich sind für schnelle KInder als Zusatzmaterial.Aber
    manche Kinder ( vor allem verhaltenskreative....:-)) helfen aber einfach gerne und klinken sich dabei wieder schneller ein....... meine Erfahrung. Also für jedes KInd das Passende finden!

    AntwortenLöschen
  3. Mache ich auch manchmal - hat dann aber keinen speziellen Namen. Außerdem müssen auch die "immer schnellen" mal lernen 5 Minuten auf ihrem Hintern zu sitzen, leise zu bleiben und einfach einmal NICHTS zu tun.

    Ich sag dann immer: "Jetzt setzt du dich mal auf deinen Platz und langweilst dich 5 Minten/guckst aus dem Fenster/entspannt dich/genießt es, dass du schon fertig bist."

    Wenn es längere Phasen sind, steht aber immer Extramaterial oder Freiarbeitsmaterial zur Verfügung.

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir gibt es auch zusätzliches "Gehirnfutter"! Div. Freiarbeitsmaterialien, AB für die Förderung, Tip toi Bücher,....oder
    z. B. das Sätzeheft ( Blankoheft im Bankfach) Der S. schreibt dann noch eigene Sätze mit den Lernwörtern od. passend zum Thema ins Heft. Gute Vorübung fürs Aufsatzschreiben!
    LG Sue

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Idee mit den Klassenspezialaufträgen eigentlich ganz nett. Es gibt Kinder, die dann nicht noch mehr arbeiten wollen, sondern sich über solche Aufträge freuen. Bei mir ist es immer eine Mischung zwischen *Neuem Futter*, *Genieße deine Pause* oder einem Spezialauftrag.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für eure Kommentare. Sicher liegt hier ein Missverständnis vor, denn meine Ideen sind für die Kinder, die nicht motiviert Zusatzmaterial bearbeiten! Das "Ich bin fertig" muss hier als "Ich kann nicht mehr" interpretiert werden... Nur für diese Kinder, die weder 5 Minuten leise abwarten können in der 3. Schulwoche im 1. Schuljahr oder sich leise in der Spielecke beschäftigen können habe ich diese Spezialaufträge zwischendurch oder am Stundenende parat :-) Alle anderen Kinder arbeiten bei mir selbständig und in ihrem Tempo mit unseren Lehrwerken weiter. Auch zusätzliche fordernde Aufträge gibt es bei mir. Aber eben nicht für "verhaltenskreative" Kinder möglich, die man mit Aufgaben für die Klassengemeinschaft am Stundenende eher fördern und einbinden kann, damit sie nicht ausflippen... Vielleicht fehlte einigen von euch diese Erklärung ;-) Viele Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen,

    ich finde diese kleinen Spezialaufgaben toll. Man muss es ja nicht immer machen, aber das hat ja auch niemand behauptet. :-) Ich vergebe ein paar dieser Aufgaben auch hin und wieder in meiner Klasse.
    Liebe Grüße,

    Steffi

    AntwortenLöschen