Sonntag, 19. Oktober 2014

Bastelidee Adventskalender

Dezember kommt immer schneller als man denkt. Daher bastele ich in den Herbstferien den Adventskalender vor:

Jedes Kind bastelt im Kunstunterricht diesen Nikolausstiefel für einen Kranz aus Zweigen im Klassenraum. Darin verstecke ich dann ein kleines Geschenk und jeden Tag darf ein Kind seinen Stiefel abnehmen und das Geschenk finden. So wird die Anzahl der Stiefel jeden Tag weniger in der Adventszeit bis Weihnachten...

Die Bastelstiefel sind schon für Erstklasshände realisierbar und so geht es:


Als Material pro Kind eine Toilettenpapierrolle sammeln, rotes Glanzpapier in einen größeren Streifen für die Ummantelung der Toilettenpapierrolles schneiden sowie ebenso einen Streifen davon für die Stiefelsohle. Dazu auf braunen Tonkarton eine Sohle aufzeichnen. Außerdem wird noch Watte und Kleber benötigt (zum Fixieren der Schuhsohle an der Toilettenpapierrolle am besten auch Heißkleber bzw. Flüssigkleber!).


Die Toilettenpapierrolle mit dem Glanzpapier ummanteln, oben und unten eindrücken, die Sohle ebenfalls mit Glanzpapier bekleben und ausschneiden.


Den Schuh auf der Sohle fixieren und Watte um den oberen Rand kleben (wer möchte auch auf dem vorderen Teil des Schuhs eine kleine Kugel. Band zum Aufhängen anbringen und schon können sie gefüllt werden....

Weitere Ideen für Adventskalender für die Klasse folgen in den nächsten Ferientagen von mir....
Schöne Sonntagsgrüße und Basteltage wünscht Marion Keil

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    schöne, einfache Idee - danke! Mich interessiert, was du hineinsteckst. Letztes Jahr bastelten die Eltern meiner Erstklässler einen Adventskalender (kleine Päckchen, aufgehängt an einem Reifen vom Sportunterricht und mit Tannenzweigen dekoriert) und in jedem Päckchen waren Textmaker und ein Radiergummi. So wussten die Kinder nach dem 2. Dezember, was sie in ihrem Päckchen erwartet. Schöner finde ich es, wenn unterschiedliche Sachen drin sind, habe aber keine zündende Idee hierfür. Schon mal danke fürs Antworten und genieße den herrlichen Tag.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heike,
      da der Stiefel recht klein innen ist, habe ich immer ein kleines Schokoladennikoläuschen darin versteckt. In einem kleinen Säckchen gibt es dann noch "Geschenke". Das ist meist im 1. Schuljahr ein Weihnachts-Pixi. Davon gibt es jeweils 8 verschiedene Ausgaben, daher ist der Überraschungseffekt noch da!!!
      In den Stiefel würde aber bspw. auch ein Radiergummi, ein kleiner Flummi o.ä. passen, die es auch in verschiedenen Varianten gibt.
      In diesem Jahr habe ich das gleiche Pixi mit der Weihnachtsgeschichte für alle Kinder ausgesucht. Dazu bitte ich alle Kinder, die nicht wissen wollen, was in ihrem Päckchen drin ist, die Augen beim Auspacken zu schließen... Alternativ kann man auch das Päckchen zum Aufpacken mit nach Hause geben, dann wissen es die anderen Kinder auch nicht....
      Liebe Grüße
      Marion

      Löschen
  2. Ich find nicht schlimm, wenn in jedem Päckchen das Gleiche steckt ... Warum auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, schlimm ist/war es nicht. Ich dachte nur, es ist spannender, wenn verschiedene Sachen drin sind, auch wenn es nur kleine Abwandlungen sind.

      Löschen