Donnerstag, 19. April 2018

Klassenzauber schließt am 30. April 2018

Liebe Blogleserinnen, liebe Blogleser!
Herzlichen Dank für eure Treue hier bei "Klassenzauber"!

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung schließt mein Blog "Klassenzauber" nach 4 Jahren hier seine Pforten.
Es überfordert mich, zahlreiche Änderungen hier vorzunehmen um vor rechtlichen Abmahnungen geschützt zu sein, daher nehme ich den Blog am 30. April 2018 vom Netz.

Es war schön mit euch, vielen Dank für nette Kommentare und viele Besucher in den Jahren.
Bedient euch noch gerne im kostenlosen Bereich bis zur Schließung...

Viele Grüße
Marion Keil, Klassenzauber

Montag, 2. April 2018

DVSGO auch das "Aus" für meinen Blog!?!?

Gerade lese ich von den Schließungen der Grundschulblogs aufgrund der neuen Datenschutz-Verordnung :-(
Natürlich drängt sich mir hier auch die Frage auf: Was ist mit meinem Blog?
Auf überhaupt keinen Fall möchte ich das Risiko einer Abmahnung eingehen. Denn das wird richtig teuer und es gibt Leute, die sich darauf spezialisiert haben!

Ist mir also das Risiko wert? Habe ich die Muse, mich durch die Checklisten zu quälen? Ist es durch meine laienhaften Verbesserungen dann rechtssicher? Gebe ich das Geld für eine professionelle Beratung aus? Lohnt sich das alles? Schalte ich einfach alles ab? 

Für die Schulhomepage werde ich mich sicher an das zuständige Medienzentrum wenden, doch was mache ich hier privat???

Momentan bin ich noch am Hin- und Herüberlegen, da mein Blog sehr gut frequentiert und das Material auch regelmäßig von euch genutzt wird. Andererseits würde eine mögliche Abmahnung mir dazu im Vergleich schlaflose Nächte bereiten...

Ich werde erst noch mit kompetenten Menschen sprechen, weitere Reaktionen in der Bloggergemeinschaft der Grundschulblogs abwarten etc., weil mir mein "Archiv", der Austausch mit euch etc. sicher fehlen würde...

Sicherheitshalber bedient euch schon an den kostenlosen Download-Materialien, da ich selbst nicht weiß, wie und ob es ab 25. Mai 2018 hier weitergehen wird. Natürlich halte ich euch aber auf dem Laufenden und bin über kompetente Tipps dankbar...

Nachdenkliche Grüße heute
Marion Keil, Klassenzauber

Sonntag, 25. März 2018

Gewinner des Lehrerplaners stehen fest!

Heute ist die Auslosung des Gewinnspiels anlässlich meines Jubiläums "4 Jahre Klassenzauber". Drei Gewinner können sich über die Datei meines Lehrerplaners "Klassenzauber" freuen.


Die Gewinner habe ich gerade ausgelost und zeige euch im Video wer gewonnen hat:



Den Gewinnern sende ich die PDF-Datei des Lehrerplaners per Mail zu.

Als Losbox habe ich ein Osterkörbchen verwendet. Dazu habe ich auf meinem Bastelblog "Stempelratzfatz" eine Vorlage erstellt. Wer daran Interesse hat, findet den Link hier:

Herzlichen Dank für eure 4jährige Treue hier bei "Klassenzauber" und ganz herzlichen Dank für die zahlreichen Glückwünsche. Über jeden einzelnen habe ich mich sehr gefreut!!!

Nun wünsche ich euch allen erholsame, fröhliche Ferien- und Ostertage.

Bis bald

Marion Keil, Klassenzauber

Dienstag, 20. März 2018

"4 Jahre Klassenzauber " mit Verlosung des Lehrerplaners

Heute vor 4 Jahren ist mein Klassenzauber-Blog an den Start gegangen:


4 Jahre


Anlässlich dieses Jubiläums möchte ich an 3 Kolleginnen und Kollegen ein PDF meines neuen Lehrerplaners verschenken. Alle Informationen zum Planer und ein Vorstellungsvideo dazu findet ihr im vorherigen Blogbeitrag hier:

Lehrerplaner "Klassenzauber" 

Wer mit mir feiern möchte und eine PDF-Version meines Planers gewinnen möchte, schreibt mir einfach einen Kommentar oder eine mail!
Die Auslosung findet am Sonntag, 25. März 2018 statt. Ich sende den Gewinnern dann ihren Gewinn per mail zu.

Vielen Dank an alle treuen Leserinnen und Leser meines Blogs in den vier Jahren!

In dieser Zeit ist viel Material für die Grundschule entstanden. Da ihr nun einen Klassendurchgang von Klasse 1 bis 4 mit mir begleitet habt, sind viele Ideen hier von mir gepostet worden.
Daher wird es hier ruhiger werden... Immer wieder merke ich, dass ich mich in meiner Freizeit gerne mit anderen Dingen beschäftige, die für den Ausgleich zum Beruf sorgen!

Ich freue mich, wenn mein Blog von euch auch weiterhin als Fundgrube für Ideen und Material genutzt werden kann...

Viele Grüße
Marion Keil, Klassenzauber







Sonntag, 25. Februar 2018

Lehrerplaner "Klassenzauber" nun als Datei erhältlich!

Nachdem immer wieder Anfragen zu meinem Lehrerplaner, den ich im November hier vorgestellt habe (Vorstellungsvideo etc. siehe unten) kommen, habe ich mich nun dazu entschlossen, ihn euch als PDF-Datei anzubieten!


Dies hat folgende Vorteile:
- ihr könnt ihn euch gesamt oder auch nur einzelne Seiten  daraus ausdrucken und selbst zusammenstellen
- ihr könnt ihn euch als Hardcover, Softcover, mit Spiralbindung o.ä. nach Bedarf bei einem Druckservice oder Copyshop eurer Wahl bestellen
- ihr müsst nicht warten bis ich wieder neue Exemplare nachbestellt und ihn dann an euch versendet habe
- ihr spart Versandkosten, nach Österreich beispielsweise kommen doch einige Versandkosten hinzu...



Für alle, die ihn im November noch nicht gesehen haben, stelle ich hier nachfolgend die Inhaltsübersicht und ein ausführliches Video mit allen Seiten nochmal ein. Er enthält keine Datumsangaben und ist daher universell für jedes Schuljahr nutzbar als eine Art "Bullet Journal" mit vielen Möglichkeiten zum Eintragen...

Solltest du diesen Planer als PDF-Datei mögen, kannst du ihn für 4,99 € per Vorkasse Überweisung oder Paypal bei mir anfordern. Mail mir einfach an

Gib bitte an, wie du zahlen möchtest (Paypal oder Überweisung) und an welche Mailadresse ich das PDF senden soll, dann sende ich dir meine Bezahldaten zu und sende die Datei mit Rechnung dann an deine Mailadresse.

Hier die Inhaltsübersicht meines Lehrerplaners "Klassenzauber" (228 Seiten):

Ganz vorne als wichtige Liste: Notfall-Telefonliste

Kapitel 1: Pläne (Stundenplan für die Schüler und MEIN Stundenplan, außerdem ein Aufsichtsplan)

Kapitel 2: Kalender (Jahresplaner, Schulplaner, Konferenzplan, Schultermine und Wochenübersichten, außerdem eine Legende zum Eintragen von Terminen á la Bullet Journal)

Kapitel 3: Unterricht (Stoffverteilung, Planung von Unterrichtseinheiten, To-Dos und Vorbereitungen) 

Kapitel 4: Klasse (Adressliste, Geburtstagsliste, Liste für Fehltage, Besondere Vorhaben, Listen für Buskinder, AG-Kinder, Betreuungskinder etc., Liste für Paten, Briefpartner, Passwörter etc.)

Kapitel 5: Leistungsbewertung (hier kann sich jede/r zum Schulrecht die Leistungsbewertungen für Klassenarbeiten, Lernkontrollen und Übungsarbeiten, außerdem die Punktevergabe notieren, Notenlisten, Notizseiten zu den Schülern)

Kapitel 6: Diagnostik, Förderung (Liste für die Förderkinder und die angedachten Maßnahmen, Ansprechpartner etc.)

Kapitel 7: Klassenraum (meine Liste für Anschaffungen hier vom Blog, Sitzplan-Platz etc.)

Kapitel 8: Kollegium (Telefonliste, Geburtstagsliste, Ausleih-, Verleihliste sowie Platz zum Planen von gemeinsamen Aktivitäten!)

Kapitel 9: Schule (Listen zu Jahresvorhaben, Schulaktivitäten, Aufgabenverteilung, wiederkehrende terminliche Rituale und Platz für pädagogische Maßnahmen und Schulordnung)

Kapitel 10: Elternarbeit (Ideen für Elternabend, Elterngespräch, Elternsprechtags-Organisation, Planung Klassenaktionen, Sprechzeiten Kollegium)

Kapitel 11: Meine Organisation (Schuldaten, Fortbildungen, Vertretung, Adressliste, Passwörter, Notizen, Erste Hilfe)



Im Video kannst du dir jede Seite genau anschauen und erklären lassen:





Viele Grüße
Marion Keil, Klassenzauber

Donnerstag, 25. Januar 2018

"Kinderbowle" zum Rechnen mit Liter und Milliliter

Nach der Unterrichtseinheit Volumina im Mathematikunterricht der 4. Klasse habe ich mit den Schülern "Kinderbowle" hergestellt. Wie immer war dies ein handlungsorientierter und köstlicher Abschluss der Einheit:


Was eine Bowle ist, wussten die Kinder zunächst nicht mehr und ich erklärte, dass dies ein Mischgetränk mit Früchten ist.
Früher konnten wir auch in den ortseigenen Laden gehen und die Preise für Getränke und Fruchtdosen recherchieren und alles dort gemeinsam einkaufen. Leider ist dieser mittlerweile geschlossen, so dass wir uns auf das Ausrechnen der benötigten Zutaten und das Erstellen einer Einkaufsliste für mich verständigt hatten.

Die Schüler bekamen zunächst die Rezepte für "Sauerkirschbowle", "Konfettibowle" und "Obstbowle" und sollten sich in eine Gruppe einwählen. In dieser Gruppe hatten die Schüler den Auftrag zu berechnen, wieviel Liter Bowle das Rezept ergibt und wie viele Schüler davon einen Becher mit 1/4 Liter Inhalt bekommen können. Natürlich sollten alle Kinder der Gruppe davon kosten können und eventuell noch Kostproben für die Kinder der anderen Bowlegruppen übrig sein.
Wenn das Rezept verdoppelt oder halbiert werden musste, sollten die Schüler mir eine Einkaufsliste schreiben.
Hat man die Preise der Zutaten da, kann auch der Gesamtpreis der Bowle von den Schülern berechnet werden. 
Für den nächsten Tag war dann das Bowle herstellen und probieren für die Frühstückspause angesagt. Gefäße, Messbecher, Trinkbecher (1/4 Liter Inhalt), Löffel, Schöpflöffel etc. können entweder arbeitsteilig von den Schülern oder vom Lehrer mitgebracht werden.

Ein wunderschön handlungsorientiertes Vorhaben für den Mathematikunterricht und die Schüler rechnen mal für das echte Leben und erfreuen sich an ihren "leckeren" Ergebnissen.

Den Testsieger, die Sauerkirschbowle, hat meine Tochter zuhause nochmal für uns zusammen gemixt und gekostet und davon ein kleines Video gedreht, welches ihr hier auf ihrem Kanal sehen könnt:





Natürlich gibt es auch die Rezepte und die Anweisung zum Download für euch:


Viel Spaß beim Nachmachen dieses leckeren Vergnügens für euch selbst oder mit eurer Klasse im Mathematikunterricht wünscht euch

Marion Keil



Samstag, 20. Januar 2018

Klassenrat - praktische Erfahrung

Schon länger habe ich überlegt, einen Klassenrat in meiner Klasse zu initiieren. Was mich bisher davon abgehalten hat, war die Tatsache, dass ich Sorge hatte, dass es eine "Meckerstunde" wird. Eine Fortbildung zum Thema hat mich nun besser informiert und ich habe nach den Ferien zum Start in das letzte halbe Jahr in meiner Klasse 4 den Klassenrat ausprobiert. 

Davon möchte ich euch hier berichten..

Zunächst war für mich wichtig zu erfahren, dass nur Dinge im Klassenrat besprochen werden, die mehr als zwei Kinder der Klasse betreffen!

So habe ich ganz unkompliziert mit der Einführung von Klassenrat begonnen und den Schülerinnen und Schülern Folgendes dazu erklärt:

Ich möchte euch den Klassenrat vorstellen. Dies ist eine Methode, in der ihr über Anliegen, die zwei oder mehr Kinder der Klasse betreffen, sprechen und euch abstimmen könnt. Der Klassenrat wird von euch geleitet und es gibt verschiedene Rollen, die jedes Mal wechseln.

Zuvor gibt es eine Box, in der ihr euer Anliegen auf einem Zettel mit Namen versehen notieren könnt.

Der oder die Vorsitzende öffnet zu Beginn der Klassenratsstunde die Box und liest die Anliegenzettel vor. Er oder sie lässt darüber abstimmen, welche Zettel am wichtigsten sind.

Ein Protokollant notiert die Reihenfolge der Anliegen und das jeweilige Thema. 

Derjenige, der den Zettel geschrieben hat, kann sein Anliegen zuerst vorbringen und auch noch sagen, warum es ihm wichtig ist, dass darüber gesprochen wird oder es näher erläutern.

Die Klassenregeln wie nicht kommentieren, reinrufen, sich melden etc. gelten auch im Klassenrat. Dazu gibt es den Regelwächter, der durch nonverbale Zeichen auf die Regeleinhaltung aufmerksam macht.

Damit alle oder viele Anliegen behandelt werden können, achtet der Zeitwächter auf die Zeit und sagt 5 Minuten vor Ende Bescheid, damit die Ergebnisse vom Protokollant nochmal zusammengefasst werden können. 

Für Lösungen zum Anliegen nimmt der Vorsitzende die Schüler, die sich melden dran, der Protokollant notiert ggf. die Ideen.

Zum Abschluss wird über die Vorschläge abgestimmt. Der beste Lösungsvorschlag wird bis zur nächsten Klassenratsitzung umgesetzt und zu Beginn gefragt, wie es geklappt hat.

Der Protokollant notiert die Ergebnisse, damit nichts vergessen wird.

Nach diesem Überblick war ich sehr gespannt, was passieren würde und ob die Schüler dies zunächst mit meiner Rolle als "stellvertretende Vorsitzende", die noch einflüstert, was der Vorsitzende zu tun hat, durchführen können.

Es klappte tatsächlich wunderbar: Das erste Anliegen war die Hausschuhsituation im Flur. Da drei Klassen im Flur die Hausschuhe wechseln müssen, gerät hier oft einiges durcheinander und trotz der Schuhbänke reicht der Platz nicht aus.

Diese Situation wollte eine Schülerin besprochen haben. Es wurden zunächst Ideen ausgetauscht mit den anderen Klassen zu sprechen, um mehr Bänke von ihnen zu bekommen. Auch der Vorschlag eines höheren Schuhschranks kam. Schließlich kam der Einwand eines Schülers, man könne doch die Straßenschuhe draußen abstellen und die Hausschuhe in der Klasse auf Bänken lagern und dort holen und anziehen. Eine Abstimmung zwischen Bänke erfragen, höhere Bänke oder Hausschuhe im Klassenraum ergab ein eindeutiges Ergebnis, welches wir sofort umsetzten:
Einige Schüler hatten noch Bänke unter der Treppe gesehen, die wir im Klassenraum neben der Tür aufstellten. Einige Schülerinnen schrieben Namensschilder und klebten diese an etc.

Nun bin ich sehr gespannt auf das Feedback der neuen Regelung (auf die ich überhaupt nicht gekommen wäre ;-)) und bin sehr gespannt, wie es weitergeht mit unserem Klassenrat. Ein guter Start jedenfalls und die Schüler konnten sehr schnell ihre Rolle übernehmen (waren regelrecht begeistert eine Funktion zu bekommen) und ich bin sehr froh, dass ich mich getraut habe, diese Methode einmal auszuprobieren...

Vielleicht habt ihr auch bereits Klassenratserfahrungen, die ihr in den Kommentaren beitragen möchtet oder wenn ihr mögt, berichte ich gerne wie es bei uns weitergeht...

Weitere Ideen, Material und Ausführungen zum Klassenrat findet ihr auf der Seite
Viele Grüße für ein gutes, gesundes, erfolgreiches, fröhliches und tolles neues Jahr 2018!

Marion Keil




Montag, 18. Dezember 2017

Auslosung Adventskalender-Rätsel 2017

Gerade habe ich die Gewinner des Adventskalender-Rätsels 2017 gezogen. Der Rekord der Vorjahrs ist mit 64 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Rätsel wieder geknackt worden und ich freue mich über die vielen Mails, die mich erreicht haben.


Vielen Dank für die vielen lieben Worte zu meinem Blog und dem jährlichen Rätsel! 
Nun aber endlich zur Auslosung:





Das Buch "Pippi plündert den Weihnachtsbaum" geht an Friederike!

Über "Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch" kann sich Jonathan freuen!

"Lotta-Leben" gewinnt Karin!

Allen Gewinnern herzlichen Glückwünsch, ich gebe euch auch per Mail Bescheid und versende euch die Bücher mit einer kleinen WEIHNACHTSGLOCKE,
der Lösung des Rätsels...

Ein herzliches Dankeschön an alle Rätselnden!



und natürlich FROHE WEIHNACHTEN !



Viele Grüße von Marion Keil, Klassenzauber


Samstag, 16. Dezember 2017

Adventskalender-Rätsel 16. Dezember 2017

Hier kommt das Adventskalender-Rätsel vom 16. Dezember 2017: 






Viele Menschen dekorieren ihre Wohnung mit einem Teil des Tannenbaums. Ein grüner …, der wunderbar wie Weihnachten riecht.

Trage die richtige Lösung im Kreuzworträtsel ein. Du kannst es HIER bekommen.

Du hast nun das Lösungswort im Kreuzworträtsel fertig. Damit es andere nicht im Kommentar sehen können, sende es bitte per mail an mich:




Achtung: Der Einsendeschluss ist schon übermorgen um 16 Uhr, am Montag, 18. Dezember 2017, damit die Gewinner ihre Preise noch zu Weihnachten erhalten können !!! 



Viel Glück und schöne Adventstage bis Montag zur Verlosung der drei Bücher







und Bekanntgabe der Gewinner wünscht
Marion Keil

Freitag, 15. Dezember 2017

Adventskalender-Rätsel 15. Dezember 2017

Hier kommt das Adventskalender-Rätsel vom 15. Dezember 2017: 





Am Adventskranz brennen gleich vier davon. Jeden Sonntag zündet man eine … mehr an.
Trage die richtige Lösung im Kreuzworträtsel ein. Du kannst es HIER bekommen.

Viel Glück heute, die Einsendung des Lösungswortes für die Preis-Verlosung erfolgt am 18. Dezember 2017, notiere bis dahin täglich das gesuchte Wort im Raster, so erhältst du das Lösungswort...

Marion Keil


P.S.: Viele weihnachtliche Bastelprojekte, Anleitungen, Videos und mehr findest du auf meinem Bastelblog Stempelratzfatz - Kreativ mit Stampin´ Up!®